Samstag, 28. Juni 2014

Ingenieur gegen Gärtner


Was macht man mit solch einem hässlichen Betonsilo, das mitten auf dem Grundstück steht? 
 
 
Als Ingenieur sollte ich sagen, abreißen oder zumindest anstreichen. Als Gärtner fand ich eine bessere Lösung: senkrecht Dachlatten mit Haken drangeschraubt, mit Halteseilen umspannt und mit vielen Ramblern umpflanzt!



Adélaïde d'Orléans
Einer meiner Lieblings-Rambler, es fehlen noch etwa 60 cm, die neuen Triebe sind schon oben angekommen. 


Rechts davon wächst
White Flight
Die neuen Triebe werden es wohl noch in diesem Jahr bis oben schaffen. 


 Madame Alfred Carrière

 Dann wachsen dort noch


Aristide Briand
Hat endlich mit dem Höhenwachstum begonnen.


Ännchen von Tharau
Hat seine Seite schon bis oben bedeckt.


François Guillot
Legt in diesem Jahr richtig los und wird riesig!


Climbing Aimée Vibert


Caroline Marniesse
Die beiden letzten Noisettes sind nicht sehr wüchsig, das wird noch etwas dauern, bis sie ihre Seite bis oben bedecken.

Zum Abschluss noch ein Bild von meiner Natursteinmauer:


Jean Lafitte
Er möchte auch nach oben ranken - die Konstruktion dazu ist in meinem Kopf schon fertig!


Kommentare:

  1. eine wunderbare lösung und obendrauf ein holzhäuschen setzen mit kleiner holztreppe gewendelt..sah ich unterwegs..und wunderschönen holzschnitzereien..wie ein haus für Rapunzel... wir haben auch so einen alten betonklotz .war für futter der kühe für die ewigkeit gebaut,der ist aber total eingewachsen..
    liebe grüße wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Idee, Wiebke! Dann kann ich endlich meinen Rosengarten von oben betrachten! Letztes Jahr habe ich die Stehleiter voll ausgefahren, um Fotos aus annähernder Vogelperspektive zu machen.
      Liebe Grüße
      Rudolf

      Löschen
  2. Klasse Idee und ich bin schon gespannt auf Jean Lafitte's Gerüst :-)
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  3. Soviel sei schon verraten, zur Berechnung meiner Konstruktion, braucht man die Formel:
    l = \int_{-w/2}^{w/2}\sqrt{1+y'^2} \, \mathrm dx = 2a \, \sinh\left(\frac{w}{2a}\right), die hier etwas eigenartig dargestellt wird. Aber auch bei richtiger Darstellung ist sie völlig unverständlich....
    Lass Dich überraschen!
    Liebe Grüße Rudolf

    AntwortenLöschen