Sonntag, 21. Juli 2013

Letzte Reste - Albas


C. Nickels hatte 1836 in seinem inzwischen untergegangenen Rosarium in Pressburg - heute Bratislava - ca. 140 verschiedene Albarosen, und alle besaßen einen Namen.
Heute sind weniger als 20 im Handel erhältlich. Dazu gibt es noch eine Reihe Alba-Fundrosen von Friedhöfen und aus alten Gärten, die gern ihren Namen zurückhätten.

Ich besitze 15 Albas, davon sind sechs Fundrosen.


 
Belle Amour, 1940 von Nancy Lindsay in Frankreich gefunden
Duft: 3-4, harzig, süße Moschusnote.



Blush Hip, vor 1834 - unbekannter Züchter, UK ?
Duft: 3-4, süßes Parfum mit einer intensiven Gewürznote.

Einige Rosenfachleute streiten heute, ob es sich um eine Alba handelt, aber dereits in einer Quelle von 1837 wird sie als Alba geführt - Nickels kannte sie offenbar nicht.



Céleste, 18. Jh. - unbekannter Züchter, Holland ?
Duft: 4, süßes Parfum mit einer Zitrusnote.
 


Chloris,  vor 1815 - Descemet, Frankeich
Duft: 4, süßes Parfum mit starker Gewürznote.
  

 
Félicité Parmentier, vor 1841 - Parmentier, Belgien
Duft: 3-4, vorzügliches, süßes Parfum. 



Fundrose aus Alsfeld-Eudorf, Alba 'Maxima'?
Fotos vom Fundort, sie wird erst 2014 bei mir blühen.




 Sie hätte gern ihren Namen wieder - Fundrose vom Lauterbacher Friedhof.
Manchmal sieht sie aus wie Alba 'Suaveolens' und duftet auch so, dann wieder wie eine Alba 'Maxima' mit Engelsblut.





 Eine weitere Fundrose vom Lauterbacher Friedhof. Die gleiche Rose steht in Herbstein-Stockhausen bei Familie Harnack und nun auch zweimal bei mir. In Sangerhausen steht sie als:
Alba 'Incarnata', unbekannter Züchter, Europa
Duft: 2-3, zartes Parfum mit deutlicher Gewürznote.



Auch diese Alba stammt vom Friedhof und von Familie Harnack. Sie gehört zur Gruppe
Alba 'Semiplena', vor 1600 - entstanden in Europa
 Duft: 1, zartes Parfum mit einem ganz leichten Gewürzgrundton.
'Semiplena' erhält man in vielen Varianten und Zwischenformen, bis hin zu 'Suaveolens' im Handel. 





Diese Fundrose aus Lauterbach-Maar war eines der Highlights am Tag des Offenen Gartens.
Duft: 3-4, sehr gutes, tiefes, warmes, süßes Parfum mit einer leichten Gewürznote.



Königin von Dänemark, 1816 - J. Booth, Holstein
Duft: 3, fruchtiges Parfum.
Diese, vom Schotten Booth  gezüchtete Alba entstand in Hamburg-Altona, das damals zu Dänemark gehörte - daher der Name!



 Madame Legras de Saint-Germain, vor 1848 - unbekannter Züchter, Frankreich
Duft: 3, angenehmes Parfum, Zitrone



Madame Plantier, 1835 - Plantier, Frankreich
Duft: 3, zartes, süßes Parfum, lieblich nach Honig
 



Princesse de Lamballe, vor 1829 - A. Miellez, Frankreich
Duft: 3, süßes Parfum mit intensiver Gewürznote.  




"Schöne aus Angeln" - Fundrose aus Angeln, im Nord-Osten von Schleswig-Holstein
Duft: 4, süßes Parfum mit sehr pikanter Gewürznote.

Ich befürchte, dass die Fundrosen in meiner Sammlung auch weiterhin nach ihrem Fundort benannt werden müssen!
 

Kommentare:

  1. Hallo Rudolf,
    einerseits kann ich Deinen Wunsch des richtigen Namens ja verstehen, aber sind die Rosen, die nach ihren Fundorten benannt sind, nicht eigentlich viel wertvoller, da sie eine eigene Geschichte haben!?

    Schade, dass mir die Jeanne d'Arc von Schütt eingegangen ist. Da hätte irgendwann ein Ableger ja auch noch Deine kleine Sammlung ergänzen können ;-)

    Ich hoffe, Du hast zur Zeit ein schattiges Plätzchen! Ich muss gleich noch eine Runde shreddern, aber dann ist für heute auch endlich Schatten bei mir angesagt ...
    LG Sile

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      da hast Du natürlich Recht. Aber wie Du im Rose-Biblio sehen kannst, wird dort die Geschichte meiner FR stets mitgeliefert!
      Ich habe heute um 9:30 Feiermorgen gemacht, war aber schon um 6:15 im Garten!
      LG Rudolf

      Löschen