Samstag, 4. Mai 2013

Drachen - keine Rosen


Der Frühling tut sich immer noch schwer, kaum ist ein warmer Tag vergangen, kommen drei kalte hinterher. Aber das ist dann gut für schwere Arbeiten. Ein Stück Natursteinmauer war noch arg verwildert, Heimat der Pfefferminzkäfer! Das war Arbeit für gestern und heute.

 
Dabei kam dieser wilde Drache unter einem Stein hervor.
 
Er war maximal 6 cm lang und ich frage mich, wo kommt dieser Molch her - weit und breit kein Teich zu sehen.
  

 Zum Drachen passt eine Schlange - auch wenn es nur eine Blindschleiche ist.


Die Drachenhöhle!

 Ansonsten kann ich noch mit einigen hübschen Tulpen dienen:


 Tulipa clusiana var. chrysanta 'Tubergen's Gem'


 Tulipa tarda
Sehr dankbare Sorte, die sich eifrig durch Samen vermehrt!
 

Kommentare:

  1. Hallo Rudolf,
    der kleine Drache hat ja wirklich Verspätung - oder sich arg verirrt. Denn bei uns sind sie schon in den Teichen angekommen.
    Ah, wegen der Blindschleiche hast Du wahrscheinlich auch weniger Probleme mit Nacktschnecken! Ich hatte auf einem Blog gelesen, dass sie wohl die Gärten säubern können. Vielleicht sollte ich wirklich in Erwägung ziehen hier Blindschleichen anzusiedeln ...
    Frisch ist es bei uns am Morgen auch noch, aber ansonsten bin ich mit dem Wetter sehr zufrieden. Nur soll es hier in absehbarer Zeit keinen Regen geben - auch nicht so doll ;-)
    Sonnig frische Grüße aus Hannover
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Rudolf,
    der kleine Drache ist ist ja süß :-)
    Deine Natursteinmauer gefällt mir sehr!
    Da hat er sich eben wohl gefühlt.
    Aber sicher wird er sich bald einen Teich suchen.
    Zur Zeit läuft mir etwas die Zeit davon.
    Ich wollte ja im Wiki weitermachen. Aber das muss
    noch etwas warten. Der Garten, die Kinder, die Arbeit ;-)
    Besuch hatten wir jetzt auch noch.
    Naja, es wird auch wieder ruhiger werden :-)
    Ich will zu den Rosen ja auch noch heraussuchen,
    wo ich sie her habe. Dann aktualisiere ich alles nochmal.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Rudolf, das ist ein Missverständnis, ich blogge nicht nächtelang, sondern arbeite freiberuflich als Architektin und leider sind da Nachtschichten oft ein "Muss"
    du musst nicht heimlich (kicher) mitlesen, das tue ich bei dir auch nicht, sondern immer hochoffiziell während meiner Freizeit.
    Ich freue mich jetzt schon auf die Rosenblüten in deinem Rosenpark! Du hast eine unglaubliche Vielfalt zusammengetragen, nie hätte ich gedacht, dass ich jemals von Rosenfotos Herzklopfen bekomme.
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja beruhigt, liebe Carmen - aber ich habe schon heimlich in Deinem Freiluft-Bett geschlafen, zumindest virtuell. Das erinnert mich an den riesigen Garten meiner Jugend (10.000 m²), in dem wir Häuschen bauten und darin übernachteten!
      Auf meine Rosenblüte bin ich auch sehr gespannt und werde über jede Rose berichten!!! Es sind ja nun 300 Verschiedene, aber ob die zuletzt gepflanzten schon alle blühen werden.... - aber 290 werden es bestimmt, versprochen!
      Mein erstes Rosen-Herzklopfen habe ich nach ca. 50 Jahren Rosenmissachtung bekommen, als ich in Sissinghurst unter einer Rose-Marie Viaud stand, die in voller Blüte den Durchgang einer alten Backsteinmauer überrankte. Seitdem bin ich süchtig - eine herrliche Sucht!
      Viele liebe Grüße
      Rudolf

      Löschen
  4. Liebe Rudolf ich habe ein problem mit meine rose Abraham Darby. Die stachel sind grun abere keine blatter. Kannst du vielleicht hilfe bringen.
    Liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geduld, liebe Marijke. Ich habe heute gesehen, meine 'Charles Austin' hat auch noch keine Blätter. Wenn die Zweige noch lebendig aussehen, kommen die Blätter! Ich habe es bei Gallicas erlebt, nachdem ich sie umgepflanzt hatte, da kamen die Blätter erst Ende Juli! - So lange wird es bei Abraham Darby nicht dauern.
      Viele Grüße
      Rudolf

      Löschen