Montag, 15. April 2013

Die Gartensaison ist eröffnet


Die Gartensaison hat endlich begonnen. Heute habe ich die ersten Radieschen, Spinat, Rote Bete, Salat gesät und Zwiebeln gesteckt.


Die bösen Wintergeister haben zum Abschied noch die Namensschilder aus der Erde gedrückt, schief gestellt oder umgeworfen. Aber das war schnell gerichtet, dabei konnte ich feststellen, der Winter hat den Rosen nicht geschadet. Einige der ganz Empfindlichen sind etwas zurückgefroren, werden aber austreiben.


Diese Damascena hat die letzten milderen Tage schon genutzt und die Veilchen sind über Nacht voll erblüht!


Nachdem ich im Herbst an meiner Natursteinmauer noch Erde aufgefüllt habe, standen einige Rambler völlig falsch und wurden heute umgepflanzt:


Es sieht noch nicht so schön aus, der Boden muss wieder gelockert und verteilt werden - aber zwei Schmetterlinge, die mir zuschauten, meinten, morgen sei auch noch ein Tag!
 

Kommentare:

  1. Wunderbar, meine Veilchen sind noch nicht soweit und aussäen konnte ich noch nichts, meine Beete sind noch nicht hergerichtet....
    Lieben Gruß Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Herliche Bilder aus deine Garten. Unsere zeit ist angebrochen Rudolf.
    Schöne grusse Marijke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marijke,
      auch wenn die alten Knochen weh tun - unsere Zeit ist angebrochen! Das hast Du schön gesagt, es macht Spass, in der Erde zu wühlen, zu säen, Unkraut zu entfernen, sich an Blüten und Tieren zu erfreuen - und auf die erste Rosenblüte zu warten. Gestern und heute habe ich schon reichlich Feldsalat, der sich selbst ausgesät hat, geerntet. Der schmeckt viel besser als der aus dem Supermarkt!
      Viele Grüße
      Rudolf

      Löschen
  3. Herrlich Deine Veilchen, das Neue hat eine wunderschöne Farbe! Meine blühen und duften auch seit heute in voller Pracht.
    Es freut mich sehr, dass Deine Rosen den Winter alle gut überstanden haben!
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen