Samstag, 20. Oktober 2012

Oktober


Ein herrlicher Oktobertag geht zu Ende, das Gemüseland ist umgegraben, die meisten Beete nochmals mit dem Dreizinken gelockert, um den Regenwürmern die Arbeit zu erleichtern. 


Wer bei der Arbeit gern eine leckere Erdbeere naschen möchte, sollte 'Mara des Bois' pflanzen, eine alte, dauertragende Sorte.


Selbst diese nur rot angehauchte Frucht ist süßer und aromatischer als die meisten Supermarkt-Erdbeeren im Sommer. Sie hat geschmeckt!

wetter.com hat den Frost für nächsten Freitag zurückgenommen. Es kann also noch länger blühen. Wer bis zum ersten Frost eine reich blühende Historische Rose möchte, dem kann ich diese empfehlen:


Madame Létuvée de Colnet
Bourbon, 1887 - Vigneron, Frankreich
Duft: 4, schweres, angenehm süßes Parfum, etwas Zitrone

Seit letztem Sommer hat sie bereits einen üppigen Strauch gebildet. Über den diesjährigen Sternrußtau kann man leicht hinwegsehen.

Aber auch 'Multiflore de Vaumarcus' blüht noch ununterbrochen:
 

Sie mag zwar Regen nicht zu sehr, aber bei den vielen Knospen fallen einige Mumien nicht besonders auf.

Als ich nach Hause kam, standen die ersten bestellten Rosen vor der Tür: Firma Schütt hat das Wettrennen gewonnen - morgen werden die schönen, kräftigen Pflanzen gesetzt! 

1 Kommentar:

  1. Hallo Rudolf, jetzt will ich natürlich wissen, was du eingepflanzt hast. Das war ein sensationeller Gartentag heute. Ich habe den ganzen Tag geackert. Aber ich fühle mich jetzt wieder völlig geschafft....morgen werde ich auch Rosen pflanzen... einen schönen Abend und viele Grüße Annette

    AntwortenLöschen