Sonntag, 27. Januar 2013

Grüne Rosen


Am 10. Februar um 13:30 Uhr sendet das ZDF in der Reihe "planet e." einen Bericht über die Rosen, die "aufmerksame" Männer am Valentinstag verschenken werden.

Hier die Sender-Information:
  
"Arbeiter auf den Blumenfarmen Afrikas und Lateinamerikas, denn von dort kommen die meisten Rosen, die es in Deutschland zu kaufen gibt. Immer mehr Verbraucher wollen „faire Rosen“ – nachhaltig produziert unter „fairen“ Bedingungen  für die Farmmitarbeiter.                       Bild: ZDF                                               In Deutschland haben Blumen mit dem Fairtrade-Logo mittlerweile einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent, die Nachfrage wächst rasant weiter. Kann es Massenproduktion unter fairen Bedingungen überhaupt geben? Wer überwacht, dass tatsächlich Fairtrade drin ist, wo Fairtrade draufsteht? Und wie sieht es tatsächlich aus mit der Verwendung von Pestiziden bei der Rosenproduktion? Gemeinsam mit dem deutschen Fairtrade-Geschäftsführer Dieter Overath reist „planet e.“ auf Blumenfarmen nach Kenia, wo viele der Rosen angebaut werden, die hier mit dem Fairtrade-Label verkauft werden. Tatsächlich sind Fairtrade-Farmen oft Vorbild beim Wassermanagement, verwenden weniger Pestizide als die „Nicht-Fairtrade“-Farmen nebenan und bezahlen ihre Arbeiter besser. Doch das Kontrollsystem hat auch Lücken. Nur einmal im Jahr lässt sich der Kontrolleur blicken: Freiraum für kriminelle Machenschaften – vor allem dann, wenn die Nachfrage steigt wie vor dem Valentinstag."(Text: ZDF)
Wiederholung auf ZDFinfo am 13.02.13 um 10:45 Uhr. 
 
Ich bin gespannt, was das ZDF herausgefunden hat. Aber eins ist sicher, Schnittrosen im Winter zeugen von der Einfallslosigkeit der Männer!
 

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp. Wie gut, dass ich da Urlaub und Gelegenheit zum Gucken habe.
    Grundsätzlich finde ich den Valentinstag total überflüssig, aber wenn, dann müssen es wirklich keine Rosen im Winter sein. Es gibt jetzt so viele saisonelle andere Möglichkeiten, die auch längst nicht so weite Wege zu uns benötigen.
    Das ist genauso dämlich wie Erdbeeren im Winter aus Chile.

    Viele Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie gut, dass mein holder Gatte solche Geschenke-Tage zum Glück total ignoriert, und ich wenn dann lieber irgendwann mal eine Container-Rose von ihm im Sommer geschenkt bekomme - wenn wir sie irgendwo auf Reisen sehen. Oder künstliche sehr gut gemachte haltbare Blümchen ...
    LG Silke aus dem tauenden Matschgarten

    AntwortenLöschen
  3. Wer die Erinnerung der Blumen- und Schokoladenindustrie braucht, um an seine/n Liebe/n zu denken, der/die liebt nicht! Und einen Rosenstrauß mit Giftcocktail zu verschenken, ist auch nicht gerade ein Liebesbeweis.
    Bin sehr gespannt, was sich hinter dem Fairtrade Siegel verbirgt!
    Grüße an alle, die am 14. Februar und nicht nur dann, mehr Fantasie beweisen werden!
    Rudolf

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde mal meinen Mann mitschauen lassen :-)
    Er ist auch so ein Rosenkandidat und ist ganz traurig,
    wenn ichs nicht so toll finde :-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen