Mittwoch, 14. November 2012

Eisnebelblumen



Dichter Nebel mit Frost heute früh, auch mittags schafft es die Sonne nicht richtig.


Die gestern gelieferten und gewässerten Rosen sind in den Regentonnen eingefroren.
 
 
Aber sie ließen sich noch ohne Eisbrecher befreien!


Bevor sie etwas mühsam gepflanzt wurden, der Boden war ca. 4 cm gefroren, erst einen kleinen Rundgang durch den verzauberten Rosenpark.


Ferdinand Pichard


Marie Dermar


 Der letzte Rittersporn kämpft tapfer


Der Dillsamen sollte bald geerntet werden


 Die Agastache ist grau geworden


René d'Anjou


 Agnes


Eulalia Lebrun


Jacques Cartier
Vor einigen Tagen war hier noch die kleine Knospe zu sehen!

Die Rosen sind in der Erde, zu Hause stand das nächste Paket.  
Das waren Rosen heute einmal etwas anders!
 

Kommentare:

  1. Wow, schön eisige Bilder! Aber zum Pflanzen wohl weniger geeignet ...

    Entgegen meiner Vermutung hatten wir heute sogar keinen Frost, sondern nochmals einen herrlich sonnigen & windstillen Tag. Nur konnte ich ihn leider nicht für den Garten nutzen. Allerdings sollen es hier nachts wohl maximal -3° für ein paar Tage geben. Damit kommen die Kübelrosen noch ganz gut klar.

    Ich wünsche Dir morgen einen sonnigeren Tag!
    VG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Reifbilder :-)
    Bei uns sah es heute morgen auch so aus.
    Aber deine Bilder sind einfach toll.
    So eine ruhige Stimmung, die du da eingefangen hast.
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  3. Rauhreif ist so schön, wenn auch die Blumen sicherlich das als anders empfinden!
    So starken Frost haben wir noch nicht im östlichen Österreich.
    Liebe Grüße von Luna
    PS: Auch mein Rittersporn kämpft noch....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Rosen haben die Eiskristalle nichts gemacht, wie du heute im neuen Post sehen kannst. Die Jacques Cartier will trotz gerade mal kurz über Null offenbar noch aufgehen.

      Löschen
  4. Lieber Rudolf, stört es die Rosen nicht, wenn sie im Eiswasser ausharren müssen? Sind ja ordentlich kräftige Pflanzen... von den Histor. Rosneschätzen? Was hast du erstanden? Deine Rauhreiffotos sind sehr stimmungsvoll und schön. Eigentlich mag ich den November auch... wenn er sich von dieser Seite zeigt. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 24 Stunden wässern der Rosen ist manchmal sinnvoll - z.B. bei Frühjahrslieferung, nach 4 Monaten Kühlraum oder in diesem Fall, denn offenbar kommen die Rosen von weit her und sahen aus, als ob sie die Wässerung brauchten. Schaden tut es auf keinen Fall, auch nicht in Eiswasser. Ansonsten war die Lieferung o.k.
      Viele Grüße
      Rudolf

      Löschen