Donnerstag, 31. Oktober 2013

Goldener Oktober oder doch Frühling


Null Grad heute früh, Bodenfrost und Nebel - in Wallenrod schien dann bereits die Sonne, der letzte Goldene-Oktober-Tag begann - morgen ist November mit entsprechendem Regen-wetter!

Aber nicht nur Sonne empfing mich, auch eine Duftwolke von meinem Lieblings-Rambler- trotz der noch kühlen Temperatur.




Madame Alfred Carrière hat den Regen abgeschüttelt und will es mir noch einmal zeigen! Bei den Temperaturen sind die Blüten reinweiß, nur im Erblühen zeigen sie noch einen Hauch Rosa und Gelb.


 Nebenan leuchten die Früchte eines Clematis orientalis Sämlings in der Sonne.
 


Veilchen und Co. lassen aber eher an Frühling denken.
 

 Noch ein duftender Gruß von Madame Létuvée de Colnet, und die Ringelblumen produzieren immer noch eifrig Samen für den Nachwuchs im nächsten Frühling.

Kommentare:

  1. Deine Rosen geben noch sovieles zum geniessen Rudolf. Muss herrlich sein. Und die Zeit geht sehr schnell. Morgen 1 november.
    Schöner Woche gewünscht.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Rudolf,
    da blüht ja noch so einiges bei dir!
    Meine Ringelblumen habe ich auch noch stehen.
    Ich ernte aber immer auch ein paar Blüten für Seife :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      hast du Ringelblumen schon einmal von innen versucht? Bei mir gab es gestern Ringelblumensuppe. Ich schicke dir morgen das Rezept, und wenn sie deiner Familie schmeckt, darfst du es veröffentlichen. Ich bin sicher!
      Liebe Grüße
      Rudolf

      Löschen
    2. Lieber Rudolf,
      ui, da bin ich ja gespannt :-)) Das würde ich wirklich gern probieren!

      Ganz viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  3. Wenn man sucht, findet man doch immer noch ein buntes Fleckchen. Bei dir blühen noch einige Rosen. Die Letzte hab ich soeben abgeschnitten und mir in einer Vase hingestellt!

    Sigrun

    AntwortenLöschen