Sonntag, 3. März 2013

Warum Schneeglöckchen Schneeglöckchen heißen


Diese Aufnahmen sind alle heute gegen 16 Uhr entstanden, von wegen Frühling!



 Diese scheinen mehr Hitze zu haben....



Eigentlich wollte ich einige Schilder in den Boden stecken, das habe ich gleich wieder aufgegeben!


Nur Himmelsauge, im Schutz des Gartenhauses, macht ihrem Namen als Setigera alle Ehre! 
 
Gut, dass ich vor einer Woche die Regenwasseranlage schon in Betrieb genommen habe - eine Tonne ist bereits voll mit getautem Schnee vom Dach des Gartenhauses. Denn wenn man keinen Wasserhahn einfach aufdrehen kann, ist es schwierig, frisch gepflanzte Rosen anzugießen - und die Ersten kommen in einigen Tagen. Es wird also doch Frühling!
 

Kommentare:

  1. Hallo Rudolf,
    da komme ich doch gern gleich vorbei!
    Na, wenigstens brauchst Du Dich bei den Schneehöhen nicht über angefressen Schneeglöckchenblüten zu ärgern. Bei uns habe ich heute nämlich in der Wiese die ersten Fehlstellen entdeckt ...

    Aber bei Dir ist das echt tragisch, da die Rosen ja auch nach ihrer längeren Reise bestimmt erst einmal angenehme Wassertemperaturen bis zur Pflanzung erwarten!
    Klingt zwar komisch, aber vielleicht solltest Du Dich in der Nachbarschaft sicherheitshalber schon mal nach einem Schweißbrenner für Dachbahnen umsehen ;-) Im letzten Winter, als es so extrem lange Dauerfrost gab, verstarb der Nachbarskater. Der konnte nur mittels Schweißbrenner sein Grab im Garten bekommen.
    Aber warum sollte es nicht auch bei Euch endlich Frühling geben. Eine Tauwassertonne ist zumindest schon ein guter Anfang!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      solch ein Gerät besitze ich....! Die erste Tonne begann heute gerade in die zweite überzulaufen - aber die Rosen kommen erstmal über Nacht in die Badewanne und erst dann in die Erde, die hoffentlich durch die vorhergesagten 12° etwas wärmer als heute sein wird. Den Gallicas wird das aber nichts ausmachen. Hauptsache Angiesswasser!
      Und gönn doch den armen Schnecken auch etwas zu essen... Ansonsten brauchst Du einen Igel, besser zwei oder eine indische Laufente.
      LG Rudolf

      Löschen
    2. Ah, dann werden die Rosen ja nach der Ankunft luxuriös verwöhnt :-)

      Klar dürfen die Schnecken auch was futtern. Aber die haben mir doch schon die Blüten der Christrose an der Garagenwand verziert.
      Und Igel - nein danke nicht mehr. Ich bin froh, dass die wohl andere Plätze gefunden haben, seitdem ich nicht mehr unser Katzenfutter rausstelle. Denn unser Igel-Eldorado hat unser Zeckenproblem vor einigen Jahren erheblich verschlimmert: Wir hatten zweiteilig 2 Mütter mit jeweils 4 Kindern im Hochwald. Und wie lange so ein Igel-Karussel dauert, konnten wir in der Wiese und vor der Teichmauer hautnah miterleben. Diese Bereiche der Igel-Rennstrecken waren im Folgejahr alle zeckenverseucht :-( Aber Nacktschnecken hatten wir trotzdem reichlich.
      Da sollen angeblich Tigerschnegel besser zur Schneckenbekämpfung geeignet sein. Aber die kommen ja lieber zu uns ins Haus anstatt im Garten auf Eiersuche zu gehen ...
      Soweit ich weiß, sollte man Laufenten in Gruppen halten. Und spätestens im Winter brauchen sie auch mehr Fürsorge. Außerdem können wir das mit unserem Teich dann vergessen. Früher fanden wir die Idee mal ganz nett und hatten uns sogar ein Buch über Enten gekauft Aber als wir uns mehr mit dem Thema Entenhaltung beschäftigten, kam das für uns dann doch nicht in Frage.
      LG Silke

      Löschen
    3. Hallo Rudolf,
      na bist Du fix am Rosenverwalten? Ich hatte heute zufällig gesehen, dass der Winter zum Wochenende wohl wieder ein Gastspiel geben will :-( Ich hoffe, Du bekommst deine Schätzchen rechtzeitig in die Erde!
      LG Silke

      Löschen
  2. Hallo Rudolf,
    das tut mir leid, aber in einer Woche ist der Schnee bei dir bestimmt auch weg, warte nur ab.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schätze, spätestens Mittwoch den 6.3.13 - falls sich die Wetterfrösche nicht zu sehr irren!
      LG Rudolf

      Löschen
  3. Es tut mir leit dein Garten ist noch foll schnee. Auch bei uns die vorhersage schönes Frühlingswetter aber dieses wochende soll es auch schön sein aber keine Sonne gesehen. Viel glück mit eingraben deine neue Röser.
    Schöner Woche gewünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte deutlich sehen, die Rosen stehen in den Startlöchern! Erfahrungsgemäß geht es dann, wenn es wärmer wird, um so schneller. Die Natur macht das schon. Ansonsten, liebe Marijke, was macht es, wenn die ersten Rosen 1 Woche später blühen, dafür aber 2 Wochen länger!
      Liebe Grüße
      Rudolf
      PS. Kennst Du diesen Rosengarten von Jo aus Drenthe - den möchte ich in diesem Jahr gern besuchen: http://www.helpmefind.com/gardening/l.php?l=99.346729

      Löschen
  4. Lieber Rudolf, das wird schon mit dem Frühling und vielleicht gehen dann auch die Schneeglöckchen auf. Und dein Himmelsauge treibt auch schon, na da bin ich ja beruhigt. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Rudolf,
    bei euch liegt ja wirklich noch ganz schön viel Schnee.
    Aber es wird ja nun überall am Tag relativ warm sein und
    da taut es hoffentlich schnell.
    Ich drücke dir die Daumen!
    Deine Schneeglöckchen stört es jedenfalls garnicht.
    Die haben tatsächlich Hitze und sind wunderschön :-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen