Freitag, 18. März 2016

Sensationelle Rosen


Da der milde Winter nicht aufhören will und nächtliche Bodenfröste mich nicht in den Garten locken, möchte ich ein wenig im Archiv graben und Euch einige Rosen zeigen, die man kaum für möglich hält.


  Kaum zu glauben, aber diese Rose wächst in Finnland, 
nur 260 km südlich vom Polarkreis!
Fundrose "Leskelä"
 
Und da klagen wir hier über Rosenverluste im Winter - wir haben dann wohl die verkehrten Rosen!





Für sie braucht man es allerdings etwas wärmer. Diese vermutlich größte Rose der Welt wächst in Tombstone, Arizona, an der Grenze zu Mexiko. Stammumfang 2,5 m!


Und hier ihre gelbe Schwester, 'Lady Banks Yellow', eine Aufnahme von der Krim.

 Beide Rosen stammen von der nördlichen Seite des Himalayas und wachsen dort in Höhen von über 1.500 m. Da sollte man eigentlich denken, sie sind frosthart .... Aber wenn ihr auf einen Globus schaut, dann seht ihr, dass das der gleiche Breitengrad wie Nordafrika ist - daher das subtropische Klima in den südlichen Provinzen Chinas!

Aber auch bei uns wachsen ja sehr üppige Rambler, wie z.B. Bobby James:


Am Sonntag um 5:30 ist Frühlingsanfang - ich hoffe, der Frühling weiß das auch!
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Rudolf,
    also die Vögel scheinen das zumindest zu wissen: Draußen ist es noch stockfinster, aber die zwitschern schon um die Wette. Nur mit der Bautätigkeit halten sie sich bei uns jetzt anscheinend noch zurück. Ein wirklich merkwürdiger milder Winter. Einen Teil der Hedi Grimm habe ich schon gestutzt, und auch im Garten meiner Mutter griff ich bei einigen Rosen schon zur Schere. Doch bei mir habe ich noch nicht einmal alle alten Lenzrosenblätter entfernt und zum Schnippeln am Teich konnte ich mich auch noch nicht aufraffen. Das Gartenjahr kommt irgendwie nicht richtig in Gang …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor 2 Stunden hat der Frühling begonnen, sieht genauso trüb und kalt aus wie gestern! Nichts mehr los mit dem Petrus.... Und ich hatte gehofft, heute auch mal zum Schnippeln in den Garten zu fahren.
      LG Rudolf

      Löschen
  2. Ich hätte nicht gedacht, dass es im kalten Norden, bzw. Nordosten solche gewaltigen Rosen gibt. Wieder etwas dazu gelernt!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Vera,
      schau doch mal die Rosen von Pirjo Rautio durch. Ich habe jetzt alle ihre 214 Züchtungen beschrieben:
      http://roses.shoutwiki.com/wiki/Kategorie:Rautio
      Da sind sehr viele, wunderschöne dabei, alle für Finnlands Klima geeignet. Leider kann man nur sehr wenige bei uns kaufen.
      Bei Dir wird es dann hoffentlich nach Ostern üppig blühen, mit Deienem Bericht hast Du richtig frühlingssüchtig gemacht!

      LG Rudolf

      Löschen
  3. Oh, mein Gott,
    die Rosen sind ja der Hammer. Da wär mein Garten leider etwas zu klein ;-)
    Liebe Grüße
    von der Urte

    AntwortenLöschen