Donnerstag, 16. Januar 2014

Was tut ein rosiériste im Winter


Ich bin natürlich kein richtiger Rosenzüchter, der Titel soll nur neugierig machen.  Ich will auch nicht über den "Winter" jammern - ich sitze im Sessel, esse meine Rosenmarmelade des letzten Sommers und hoffe auf bessere Zeiten:


Das brauche ich, bei diesem Wetter und dem trockenem, aber doch oft hochinteressanten Thema "Rosenzüchter". Ich sitze nämlich seit Wochen über meinem Kind Rose-Biblio. Dort gibt es seitdem einiges Neues, nachzulesen unter "Aktuelle Ereignisse", links in der Navigation. So werden jetzt die Rosen auch bei ihren Züchtern angezeigt, sowie in 9 Farbkategorien, unter "Rosenklassen". Eine Literaturliste mit sehr vielen Download-Links für Literatur des 19. Jahrhunderts kann jetzt von Euch allen benutzt werden. Einige der Schriften sind allerdings nur online zu lesen, da Google diese nicht mehr, oder nur noch gegen Cash zur Verfügung stellt.
 
Seit Tagen bin ich nun an den Rosenzüchtern, die liegen mir schon sehr lange auf der Seele. Das ist reinste Detektivarbeit - ich bin umringt von meinen Büchern, weiß, wo ich eventuell etwas im Netz finden kann. Aber alles muss geprüft werden, denn selbst bei der großen Konkurrenz steht oft Falsches oder Unzuverlässiges.
 
Hätte jemand von Euch Lust und Zeit - besser beides - die Texte ins Englische zu übersetzen? Sonst werde ich bis zur Rosenblüte nicht fertig....

Wer noch etwas für den Gabentisch nachträglich braucht, kann hier fündig werden. Sangerhausen bietet neben vielen Un-Rosen, Entschuldigung, Tee-Hybriden, auch einige interessante, pflanzenswerte Raritäten an - nur habe ich gerade Pirjo Rautio versprochen, meine wenigen, letzten freien Plätze im Herbst mit ihren wunderschönen Rosen zu bestücken!
 

Kommentare:

  1. Hallo Rudolf,
    das was Du da machst, das schafft man nur mit einer abgöttischen Liebe zu etwas! Du hast meinen Respekt!! Bei Deiner Übersetzungssache kann ich Dir leider nicht helfen :o( Zeit hätte ich zwar genug, aber mein Englisch...ohweh!
    Versüße Dir die akribische Arbeit mit Deiner Rosenmarmelade und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke! Schultheis jr., den ich um einige Infos gebeten hatte, schrieb mir heute " Es ist eine Lebensaufgabe!" Recht hat er, aber das ist der Vorteil eines Wikis, jeder kann mitmachen - dann lebt man länger!
      LG Rudolf

      Löschen
  2. Lieber Rudolf,
    oh, man das ist wirklich eine Sisyphos-aufgabe!
    Ich habe schon ein wenig gestöbert bei dir, boah du warst schon so fleißig!
    Leider kann ich nur ganz schlecht englisch und muss von der Arbeit aus
    zum Englischunterricht. Sprachen sind nicht so wirklich mein Ding.
    Deine Marmelade sieht lecker aus. Ich mache immer Gelee. :-)
    Ganz viele gemütliche Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Urte,
    aber es macht Spass! Stelle einen Fehler nach dem anderen bei HMF fest. Heute: Jacotot (Gloire de Dijon) heisst nicht Henri sondern Pierre mit Vornamen = 4 Stunden Recherche und bei Cels wurden Vater und Sohn verwechselt.....!
    Das stolze Gefühl ist dann Lohn für die Arbeit!
    Viele Grüße Rudolf

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Rudolf, mmmm.... selbstgemachte Rosenmarmelade, dass koennte mir auch gefallen! Du bist ja an ganz interssanten rosigen Projekten dran, wenn ich ein bisschen Zeit habe werde ich mal lesen was fuer Informationen Du da zusammengetragen hast.

    Ich habe eine Frage, ich habe gestern einen Blog Post ueber Mottisfont Abbey Rose Gardens veroeffentlicht. Ich habe eine wunderschoene Kletterrose in den Rosengaerten dort gesehen, die aber kein Namenschild hatte. In meinem neuen Blog Post habe ich Photos von der Rose geposted und meine Leser gebeten mir zu schreiben, wenn sie eine Idee haben, um welche Rose es sich handeln koennte. Du bist ja ein Liebhaber Alter Rosen und ich dachte, ich wende mich mal direkt an Dich, weil ich glaube es koennte vielleicht eine aeltere Sorte sein, aber ich bin mir nicht sicher. Haettest Du Lust mal bei meinem Blog vorbeizuschauen und zu sehen, ob Du sie identifizieren kannst?

    Liebe Gruesse fuer heute und viel Spass beim weiteren recherchieren,
    Christina

    AntwortenLöschen