Freitag, 6. Dezember 2013

Nikolaus-Rätsel


Ich habe mich immer gefragt, warum mitten in den Rosen-büschen immer so üppige Löwenzähne wachsen.  Nun ja, da komme ich mit meiner Hacke nicht hin, also das Schäufelchen nehmen und einige Kratzer riskieren - meine Antwort bisher!

Der Nikolaus hat mich heute erleuchtet, weil ich an seinem Ehrentag Rosendetailbilder bearbeite und in mein Portal einfüge:





Hier des Rätsels Lösung: Sie fliegen von meiner großen Wiese nebenan mit dem Westwind ein, die Fallschirme verhaken sich an den Stacheln und bleiben an den leicht klebrigen jungen Blättern hängen. Der nächste Regen bringt sie dann ins Parterre und plötzlich blüht die Rose gelb.

Allen Freunden einen schönen Nikolaus - ich hoffe, Xaver hat die nördlichen Rosen nicht zu sehr zerzaust und keine schützenden Laubdecken verweht.


Kommentare:

  1. Hast Du die Bilder heute gemacht??? Bei uns liegt Schnee.
    Und das mit dem Löwenzahn ist Du toll erklärt.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind alle vom Frühsommer. Jetzt habe ich Zeit, die zu bearbeiten und zu den Rosen, samt Beschreibung im Rose-Biblio einzustellen. Dabei habe ich die Fallschirme auf vielen Fotos entdeckt.
    LG Rudolf

    AntwortenLöschen
  3. Ganz schön clever, der Löwenzahn ;o)
    Einen schönen Nikolaus-Abend wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und so mutig, per Fallschirm in die Stacheln!
      Dir auch einen schönen Nikolaus-Abend!
      LG Rudolf

      Löschen
  4. Lieber Rudolf, gut beobachtet. Es ist immer toll, wenn man die Natur ein bisschen besser versteht. - Wir erwarten morgen endlich Regen (eine grosse Sache hier) und ich habe heute nachmittag die wohl letzten Rosen des Jahres geschnitten und reingeholt. Sie stehen hier neben meinem laptop und es ist unglaublich wie start sie riechen. Rosen sind einfach etwas wunderbares. Wuensche Dir ein schoenes Wochenende!
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Rudolf,
    das ist ja ein Ding! Aber genauso ist es - du hast Recht! :-)
    Da sind manchmal richtige geballte Flocken von Löwenzahnschirmchen drin!
    Ich freu mich, dass mein kleines Dankeschön gut bei dir angekommen ist:-)
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen wundervollen 2. Advent
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      nächstes Jahr musst du unbedingt Quittenbrot machen, deine Kleinen werden es als perfekte Adventsspeise lieben - und die Großen auch. Ich muss mich immer bremsen!
      Euch allen einen schönen Advent!
      LG Rudolf
      PS Habe heute noch ein schönes Foto entdeckt und dazugestellt!

      Löschen
  6. Hallo Rudolf,
    bei mir machen sich die Akeleien direkt dort breit - und ich hab sie anfangs glatt übersehen. Allerdings setzt sich bei und der Löwenzahn liebend gerne in die Plattenfugen, grrr.....
    GlG und dir einen schönen 2. Advent, Christina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christina,
    Akeleien, selbst gesät und vorgezogen, zu dicht an die Rosen gepflanzt, zig Kinder bekommen..... davon muss ich noch einige umpflanzen, aber erst im Frühjahr.
    Plattenfugen - da wächst immer das Falsche drin. Hatte mir mal einen Flammenwerfer gekauft, um umweltfreundlich zu vernichten. Das Unkraut lächelte nur darüber, aber die Thuja des Nachbars, dicht am Zaun, mit viel trockenen Nadeln drunter, fingen Feuer. Peinlich....! Ein Zuschauer wollte die Feuerwehr rufen, aber 2 Gartenschläuche reichten zum Löschen. Aber 3 große Thujen waren hin.....
    Auch dir einen schönen Advent!
    LG Rudolf

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rudolf,
    danke, für deine lieben Worte auf Urtes Blog!! Und für den Tip für die Kletterrose!
    Ich wohne in NRW in der Nähe von Dortmund. Unser Problem ist, die Rose bekämme
    den ganzen Sommer von morgens bis abends Sonne und von Ende November bis Mitte
    Februar gar keine Sonne.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen